Herzlich willkommen bei Thermen in Deutschland

Hier finden Sie die schönsten Thermen in Deutschland – unsere Arbeiten laufen auf Hochtouren, damit wir bald wieder erreichbar sind.

Thermen Übersicht

1

Relax yourself in der THERME Bad Wörishofen

02:01
2

Sauna und textilfreier Bereich, Therme Erding, Eröffnung der neuen Sauna, Spa, Finnish Sauna Bath

07:56
3

Relax yourself in der THERME Bad Wörishofen

02:01

Aktuelle Beiträge

  • Welche Lebensmittel eignen sich für einen Tag in der Therme

    In unserer schnelllebigen Zeit wird es immer mehr zum Luxus, auch einmal seine Seele baumeln zu lassen und einfach nichts zu tun. Hierzu gibt es mittlerweile tausende Angebote, die einem professionell dabei unterstützen. Als ob ich nicht faulenzen könnte, werden sich viele empören. Aber auch der richtige und vor allem gesunde Umgang mit der Entspannung will gelernt sein.

    Wo kann man sich besser entspannen als in einem Umfeld, welches uns an Urlaub erinnert, zum Beispiel in einem Thermalbad. Das warme Quellen eine gesundheitliche Wirkung auf unseren Körper haben, wussten die Ureinwohner Nordamerikas schon vor 10.000 Jahren und nutzten sie als Heilstätten.
    Bei der ganzen Tiefenentspannung sollte man aber auch auf einen anderen wichtigen Aspekt nicht vergessen:

    Die Ernährung an einem Tag in der Therme

    Die wenigsten achten bei ihrem Thermenaufenthalt auf die richtige Lebensmittelzufuhr, obgleich diese die Regeneration des Körpers positiv unterstützen und forcieren kann.
    Generell gilt, egal was wir essen, wir sollten uns dabei Zeit lassen. Nicht nur, dass wir besser auf die Signale des Körpers achten können wann wir denn nun satt sind, entspannt es einem auch ungemein sich darauf zu konzentrieren, was wir eigentlich essen. Beim längerem kauen wird auch mehr Speichel produziert, was wiederum dazu führt das der Magen entlastet wird und Schluckauf beziehungsweiße Blähungen entgegen wirken kann. Doch was sind eigentlich die perfekten Lebensmittel für einen Tag in der Therme?

    Für den kleinen Snack zwischendurch sollten Nüsse auf keinen Fall fehlen. Vor allem wegen ihrem hohen Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren wirken sie sich positiv auf unser Herz-Kreislauf-System aus.
    Das Obst gesund ist wissen wir alle. In bissfesten Happen vorbereitet ist zum Beispiel die Ananas perfekt für den Verzehr in einer Therme geeignet, begünstigt sie doch den Abtransport von Giftstoffen im Körper. Außerdem schmeckt sie einfach gut. Das kleine Hungergefühl vor dem Mittagessen ist mit einer Banane schnell und Vitaminreich „gegessen“. Denn die gelbe Frucht hat neben den Vitaminen auch einen hohen Anteil an Mineralien und Ballaststoffen, sowie Kohlehydrate.
    Die Mittagszeit ist angebrochen und unser erholungsbedürftiger Körper hat Hunger. Hier kann mit einem Lachs-Vollkorn-Brot Abhilfe geschaffen werden, da das Brot reich an Ballaststoffe ist macht es länger Satt. Der Lachs enthält wichtige Omega-3 Fettsäuren die unter anderem gut für das Gehirn sind und seine Leistungsfähigkeit fördern.

    Rundum wohl fühlt man sich nach diesen leichten Speisen, liegen sie doch nicht schwer im Magen wie eine üppige Mahlzeit die man sich normalerweise gönnen möchte. Außerdem hat man noch Kraft für ein paar Schwimmübungen im Thermalwasser um den Körper ganzheitlich geschmeidig zu halten, oder vielleicht das eine oder andere Gramm Fett zu verbrennen.
    Unterstützen können sie den Muskelaufbau- oder Abnehme-Prozess selbstverständlich auch durch Proteine. Hier ist es wichtig, dass man die Quelle der Zufuhr abwechselt und auch Pflanzliche, wie in Sojaprodukten einbezieht. Geradezu praktisch für die Therme sind sogenannte „Protein Chips“, die perfekte Mischung aus Knabberei und Fitnesssnack.

    Für die tägliche und vor allem gesündeste Flüssigkeitszufuhr sorgt, wie soll es auch anders sein: Wasser. 1,5 Liter sollen täglich mindestens konsumiert werden, optimal wären 2,5 Liter für einen Erwachsenen.

  • Fit für die Thermensaison 2019

    Auch dieses Jahr wird es wieder Zeit für einen Besuch in der Therme. Doch was soll man denn nun gegen die überschüssigen Pfunde tun, die sich über die kalten Monate angesammelt haben. Man möchte sich doch der Öffentlichkeit schließlich präsentieren können.

    Fit für die Thermensaison

     

    Selbstverständlich steht hier der Sport an oberster Stelle der vielversprechenden Lösungen. Bevor man sich in die Thermen in Deutschland begibt kann nun schon mit dem einen oder anderen Workout begonnen werden. Erstellen Sie sich einen Trainingsplan! Vorerst sollte man sich am besten zwei Tage in der Woche aussuchen, an denen man sich Sport im Tagesplan einschreibt. Welche Sportart Sie nun praktizieren möchten ist voll und ganz Ihnen überlassen. Zum Abnehmen ist Schwimmen allerdings sehr gut geeignet. Sie können sich im örtlichen Hallenbad bereits für einen günstigen Preis eine Stunde dem Schwimmen widmen. Je nach Geschlecht, Alter und Gewicht verbrennen sie hierbei um die 300-600 Kalorien. Neben dem hohen Kalorienverbrauch, der ja für unseren Besuch in den Thermen erwünscht ist, ist Schwimmen sehr schonend für die Gelenke, was ein großer Vorteil gegenüber anderen Sportarten ist. Sie verbessern Ihre Ausdauer und das allgemeine Wohlbefinden. Weiters belasten Sie Ihren Körper wesentlich weniger und erreichen aber ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis.

    Eine weitere gute Möglichkeit sich sportlich zu betätigen sind Kräftigungsübungen. Das mag sich zwar nach einem anstrengenden Besuch im Fitnessstudio anhören, dem ist allerdings nicht so. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Apps, in welchen man eine große Auswahl an einzelnen Übungen findet, welche sich auch zu Hause machen lassen. Es Bedarf keinen teuren Mitgliedschaften in Fitnessstudios.

    Gewiss sollte es aber nicht allein beim Sport bleiben, die angehäuften Pfunde dahinschmelzen zu lassen. Eine gesunde Ernährung ist auch förderlich. Achten Sie hier vor allem auf versteckte Kalorien oder versteckte Kohlenhydrate. Ein Schlagwort ist hierbei Maltodextrin. Dieses Kohlenhydratgemisch ist in sehr vielen Produkten enthalten, welche vor allem damit werben, fettfrei zu sein. Das mag zwar stimmen aber da Maltodextrin nur eine Umschreibung für Zucker, erreicht man damit auch nicht sein erwünschtes Gewicht. Somit fallen die Beliebten Light-Produkte beim Maltodextrin Test durch. Empfehlenswert ist es hierbei immer, die Zutatenliste der gekauften Produkte zu studieren. Dies ist kein großer Aufwand und schützt vor versteckten Kalorien. Weiters gibt es einem ein besseres Gefühl für die eigene Ernährung.

Close